28 Oktober 2011

Es war einmal....und wollte nicht...

Es war einmal ein Seiflein, das wollte nicht fest werden. Es war bockig und glitschig und hübsch war es auch nicht. Trotzdem wollte man dem Seiflein eine Chance geben, damit es zu einer schönen und festen Seife werde. Als es aber nach 1 Woche noch immer hässlich und unansehnlich war, wurde es der Seifenhexe zu bunt und sie nahm das glitschige Scheisserlein und warf es in einen Topf - zusammen mit anderen unansehnlichen Seifenresten.
Dann wurde gerührt und gerührt, Milch, Honig und Bienenwachs dazugemengt und weiter gerührt. Und auf einmal wurde aus dem hässlichen, glitschigen Brei ein wunderbarer Seifenleim. Die Seifenhexe war entzückt und goß den Leim in die Form und legte ihn schlafen.
Nach 24 Stunden hielt es die Hexe nicht mehr aus und schnitt den Block in viele kleine Stücke. Die Hexe nickte bei dem Anblick der Seife ganz zufrieden und so trocknet das neue Seiflein heute noch vor sich hin...

Kommentare:

Dörte hat gesagt…

wie gut das wir OHP können, so wird aus manchem Missgeschick doch noch was hübsches. Vielleicht noch einen silbrigen Stempel drauf und schon ist es eine kleine Schönheit!

liebe Grüße
Dörte

Seifenrausch hat gesagt…

Hast vollkommen recht!
Leider habe ich keinen Stempel...:(

Andrea hat gesagt…

Ein schöner Knopf, Brosche o.ä. findet sich doch bestimmt um deinem Schätzchen noch ein I- Tüpfelchen aufzusetzen. Ist doch klasse ,was wir mit bockigen Seifen noch alles anstellen können.
LG
Andrea