27 September 2012

Lavendelöl selbstgemacht

Auf Anfrage der lieben Koleen möchte ich Euch mein selbstgemachtes Lavendelöl zeigen:



Ich habe 4 Einmachgläser mit frischem Lavendel gefüllt und Öl darübergegossen.
In 2 Gläsern ist Leinöl und in den anderen ist es Rapsöl. Gläser gut verschließen und an einem sonnigen Platz reifen lassen.
Die Gläser sollten auch öfters mal geschüttelt werden, damit sich der Lavendel gut verteilt.
Meine Gläser sind jetzt ca. 8-10 Wochen lang gestanden (so genau weiß ich es leider nicht mehr!).

Eine andere Methode, um Kräuteröle herzustellen, habe ich neulich auch im amerikanischen WWW gesehen:
Und zwar hat man getrocknete Calendulablüten in Olivenöl heiß (!) gemacht und ca. 1 Stunde ziehen lassen.
Aber Achtung! Das Öl darf nicht zu heiß sein, sonst verbrennen die Kräuter !!!
Dann abseihen und erkalten lassen.
Theoretisch müsste das auch mit Lavendel oder anderen Kräutern funktionieren!
Dieses Öl wurde dann zur Herstellung von einem Lippenbalsam verwendet.

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag!

Seifenrausch

Kommentare:

Koleen hat gesagt…

Ohh, ein ganzer Post - nur für mich? <3
Das ist aber lieb von dir!!
Schade, dass nun die meisten Blümchen schon langsam verwelken, aber vielleicht finde ich noch etwas Lavendel um dieses Öl zu machen :-)

Ich danke dir vielmals <3

Viele Grüße,
Koleen

Koleen hat gesagt…

Finde deinen Blog übrigens wirklich schön und freue mich immer über neue Naturkosmetik-Rezepte (die ich irgendwann auch mal alle nachmachen möchte...)

Habe dir einen Award verliehen und würde mich freuen, wenn du ihn annimmst: http://little-sweets-in-life.blogspot.de/2012/09/award-liebster-award.html

Viele Grüße,
Koleen

Koleen hat gesagt…

Hab gerade noch den restlichen Lavendel aus dem Garten geplündert^^
Aber ob das reicht... Ich weiß ja nicht... Mal sehen was ich damit anstelle =)

Liebe Grüße